StartseiteBilderTagebuchBau-/UmbauberichteUnsere ModuleKontaktGästebuchDatenschutzerklärung (DSGVO)Impressum
Digitalisierung Liliput VT06
Umbau K-Gleis Weiche
Baumbau
Modulbau


nach über 10 Stunden Bastelspaß, dreht der VT06 nun seine ersten Testrunden........ Den vollständigen Umbbaubericht finden Sie nach Abschluss aller Arbeiten hier.

Bericht zum Umbau Liliput VT 06 DC  in AC Digital 


Wie bei allen Umbauten wird zu aller erst das gesamte Modell in alle Einzelteile zerlegt. Alle Achsen werden auf 13,8 mm mit der Achspresse zusammengedrückt. Die Inneneinrichtung wird mit ein wenig Farbe an das Original angepasst und mit Reisenden bestückt. Die Stromabnahme wird überbrückt (siehe Bild 7), damit man nur ein Kabel zum Weiterleiten benutzen muss. Ein Mittelschleifer vom Wagenbeleuchtungsnachrüstset passt genau in das Loch vom hinteren Drehgestell (siehe Bild 4). Dann haben wir uns entschieden, den Zug mit Innenbeleuchtung zu versehen. Auch soll die Stromabnahme sowie die Lichtsteuerung von einem Decoder erfolgen. Darum werden wir durch den ganzen Zug mehrere Kabel ziehen. Damit man den Zug noch trennen kann, haben wir kleine 8-polige Stecker und Buchsen (siehe Bild 3) an den einzelnen Wagen angebracht, an dem Mittelwagen auf beiden Seiten einen Stecker, an dem Triebkopf/Steuerwagen ist auf beiden Seiten eine Buchse. An den Drehgestellen müssen die Federverlängerungen abgeschnitten werden, bis auf Höhe des Drehgestellbodens. Dann müssen auch die Schienenräumer abgeschnitten werden. Auch die Kapsel, die das Zahnrad abdeckt, muss bis auf Höhe des Zahnrades abgefräst werden (siehe Bild 1), so auch am Steuerwagen, da diese Dinge alle auf den Pukos hängen bleiben werden. Da wir die Schnittstelle behalten wollten, haben wir ein Stück Streifrasterplatine auf die vorhandene Platine geklebt, um dann alles ganz bequem anzulöten (siehe Bild 8) . Durch den Zug gehen jetzt 6 Kabel, 1 x der blaue - das ist Plus für alle Verbraucher, 1 x grün (F1) - für die Innenbeleuchtung, 1 x weiß - für Frontbeleuchtung, 1 x gelb - für die Rückleuchten,  1 x schwarz - für Schienemasse, 1 x rot - für den Schleifer. Diese Kabel wurden in jedem Wagen entsprechend verdrahtet (siehe Bild 6). Damit alles geordnet zugeht, haben wir die Kabel durch einen Schlauch geschoben und durch ein kleines Loch nur die Kabel herausgeführt, die benötigt werden (siehe Bild 6). Jetzt brauchten wir den Zug nur noch wieder Zusammenbauen (siehe Bild 10) und eine Probefahrt machen (siehe Bild 9). Der Umbau hat uns viel Spass gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
 

 

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild7

Lötbrücke und abgefräste Getriebekapsel

Bild 8

Bild 9

Bild 10

Bild 11
Herstellung eines Steckers 
 

Bild 12

Bild 13
Drehgestellblende ausgefräst

Drehgestellblende noch nicht ausgefräst

 

 Bild 14
Fertig verdrahteter Motorwagen 


 
Top